Entenmärchen von Britt Älling

Wusstet Ihr, dass Enten großartige Geschichtenerzähler sind? In der Nähe von ihren Nestern sammeln sich oft andere Tiere, nur um ihnen zuzuhören. Dementsprechend märchenhaft geht es in der Entenwelt zu:

 

 

Der tapfere Erpel Arvid trifft auf seiner Geschenksuche für Dorfschönheit Satine verschiedene nordische Sagenwesen, wie die Riesin Dovra oder den Meisterschmied Ilmarinen.

Das hier im Bild ist der Näck, ein Wesen, das im Wasser lebt und einige Geheimnisse hat. Arvid befreit ihn gerade aus einer misslichen Lage.

 

 

Ente Kvakja fliegt aus anderen Gründen auf eine große Reise:

Sie hat Angst vor der Dunkelheit und will sich an einem geheimnisvollen Ort davon befreien. Doch gibt es den Dom der Vögel wirklich?

Unterwegs trifft sie nicht immer kluge Entscheidungen. Doch Hummel Bromma, Hundeonkel Gustav oder gar eine Gänsetruppe stehen ihr zur Seite. Und sie sind nicht die Einzigen, denn wer Hilfe sucht, bekommt sie meist auch.

 

Dann gibt es noch die Märchensammlung Kükenlatein, die vier verschiedene Entenmärchen enthält:

Hier lösen die pfiffigen Vögel das Problem mit dem Klimawandel, flüchten vor einem gefährlichen Wolfsrudel oder lernen mit schwierigen Gefühlen umzugehen.

Das Bild zeigt Stockente Idun, die von einem Polarfuchs vor der Kälte beschützt wird.

Diese Geschichten sind eher für ältere Kinder und Erwachsene.

 

Alle Neuigkeiten, unveröffentlichte Bilder und Hintergründe zu den Geschichten auch auf instagram: @britt.aelling